Runde Kachelöfen

Runde Öfen hatten den höchsten Verbreitungsgrad. Sie standen zumeist in der Ecke eines Raumes; werden heutzutage aber auch gern an der geraden Wand platziert.

Runde Öfen gibt es in verschiedenen Varianten: klassisch gerade Form; mit Mittelsims, Ablage oder Nische; mit schlichtem, verziertem und/oder bemaltem Gesims. Abhängig von Ofengröße und -typ besteht die Möglichkeit zum Einbau eines Warmhaltefaches ("Backfach").

Schwedischer Kachelofen

Stockholm um 1900

Höhe: ca. 250 cm in der Ausstellung.


Schwedischer Kachelofen um 1900

Höhe: ca. 200 cm

Diameter Sockel: ca. 75 cm

Schweden um 1990
Höhe ca. 220cm

Schwedischer Kachelofen um 1880
Letzter Standort: Nordschweden
Der Ofen wurde zwischenzeitlich verkauft.

Schweden um 1900
Besonderheiten: Schlichter klassischer Kronenabschluss.
Höhe ca. 200 cm

Schweden um 1900
Besonderheiten: Der Ofen verfügt über ein Warmhaltefach.

Schwedischer Kachelofen
Hersteller: Kakelugnsmakeri "Uppsala Ekeby" - um 1900
Der Kachelofen verfügt über eine Ablage mit integrierter Nische.

Hersteller:
Jönköpings Kakelugnsmakeri - um 1900

Schweden um 1880
Besonderheiten: Der Ofen verfügt über ein Warmhaltefach.
Das Material besteht aus Porzellan.

Schweden um 1900
Besonderheiten: Modell in klassischer Eleganz mit einem Mittelband.
Höhe ca. 245 cm

Schweden um 1900
Besonderheiten: Modell in klassischer Eleganz mit einem Mittelband.
Höhe ca. 245 cm

Hersteller: vermutlich Kakelugnsmakeri Uppsala Ekeby - um 1900
Besonderheiten: Handmalereien und stilisierte Muschelkrone.

Schweden um 1900
Besonderheit: Der Ofen verfügt über eine Ablage

Schweden um 1900
Besonderheiten: Der Ofen verfügt über ein Warmhaltefach.

Schweden um 1900
Besonderheiten: Der Ofen verfügt über ein Warmhaltefach.

Schwedischer Kachelofen
Hersteller: vermutlich Hofors' Kakelugnsmakeri - um 1900