Ofenbau & Nutzung

Die verschärfte BimSchV ab 2015

SVEA-Öfen erfüllen die DIN EN 13229
durch zertifizierte Feuerräume.

Umfassende Informationen finden Sie hier.

--------------------------------------------------------

Aufbauservice im gesamten EU-Raum, darüber hinaus gemäß Vereinbarung.
So wurde bereits in den USA eine Reihe von SVEA-Öfen realisiert, u. a. in Washington DC und Boston.

SVEA HAMBURG e. K. arbeitet nur mit spezialisierten Fachfirmen zusammen, die auf eine sehr lange Erfahrung zurückblicken können.

Von ihnen erhalten Sie Ihren Ofen sozusagen "streichholzfertig".
Echtheitszertifikat und Garantie sind  selbstverständlich.
Der Aufbau geschieht nach dem klassischen Prinzip des Grundofens.
Bei einem Grundofen stellt das gemauerte Fundament gleichzeitig die Feuerstelle dar.
Die Erwärmung des Kachelofens übernehmen die u.a. mit Schamottesteinen errichteten 3-5 Rauchkanäle. Hier wird das erwärmte Rauch-Luft-Gemisch an den Innenwänden des Kachelofens entlanggeführt. Es entsteht eine gleichmäßige Erwärmung des Ofens und damit eine angenehme und natürliche Abstrahlung der Wärme in den Wohnraum, was gern verglichen wird mit der natürlichen Sonneneinstrahlung.
Der "Kachelgrundofen" wird vornehmlich mit Holz bestückt; es darf jedoch auch Braunkohle verwendet werden. Die im Kachelofen gespeicherte Wärme wird bis zu 24 Stunden abgegeben.

Antiker Ofen oder SVEA-Replikat ...

Unsere Replikate sind aus dem Bestand unserer antiken Kachelöfen hervorgegangen.
Sie bieten sich vor allem an, wenn aus bautechnischen oder aus persönlichen Gründen ein vollrunder Ofen freistehend gewünscht wird.
Die runden antiken schwedischen Öfen weisen stets eine 5/8-Schale auf und eignen sich nur zur Positionierung mit Wandanschluss an einer geraden Wand oder in einer Ecke.
So konnten früher und können auch noch heute die kleinsten Räume über einen eigenen Kachelofen verfügen, denn der runde Ofen in der Ecke mit der 5/8-Schale braucht wenig Platz, kaum mehr als ein Stuhl in der Ecke.

Unser Beispiel verdeutlicht dies.

 

Immer mehr Bauherren wünschen sich einen handwerklich gefertigten Kachelofen in ihrem Haus, da die ausgezeichneten wärmetechnischen Eigenschaften eines Kachelofens spätestens seit der ersten Ölkrise Anfang der 1970er Jahre wiederentdeckt wurden und von umsichtigen Architekten und Kaminkehrern unterstützt werden.

Achten Sie unbedingt darauf, dass es sich um einen handwerklichen Grundofen handelt, der in traditioneller Weise vom Ofenbaumeister gemauert wird, Kachel für Kachel und Schamottestein für Schamottestein.
Nur so erhalten Sie die wertvolle Wärmespeicherung und gesunde Strahlungswärme.

Keine trockene Luft
Keine Staubverwirbelung